Vorsicht beim Online-Kauf von Weihnachtsgeschenken!

| Aktuelles

Elektronische Geräte gehören zu den Favoriten unterm Weihnachtsbaum. Egal ob Tablet, Laptop, PCs oder Spielekonsolen. In diesem Jahr ist es durch Lieferengpässe gar nicht so einfach die begehrten Produkte zu bekommen. Umso mehr freut man sich, wen man im Internet ein Schnäppchen entdeckt.

Leider gibt es Menschen, die sich an der aktuellen Situation bereichern wollen und Konsolen, PC´s oder Tablets zu einem deutlich teureren Preis verkaufen wollen.

Das ist nicht illegal, da die Ware ja trotzdem geliefert wird. Bei den unzähligen gefälschten Angeboten sieht das anders aus.

Solche Fake Angebote bekommt man häufig bei diversen Anzeigenportalen wie „eBay Kleinanzeigen“ oder „Facebook Marktplatz“.

Wer bei solchen Anbietern etwas kaufen möchte, sollte sich davon überzeugen, dass neben Versand auch Abholung angeboten wird. So kann man sich die Ware anschauen und man kann nicht übers Ohr gehauen werden.

Um gefälschte Angebote zu erkennen, sollte man auch auf den Preis achten. Ist der zu günstig, wartet in der Regel auch kein Schnäppchen auf uns – sondern Abzocke. Beim Bezahlen sollten wir niemals die Bezahloption „PayPal Freunde & Familie“ nutzen. Hier greift kein Käuferschutz und unser Geld ist im schlimmsten Fall weg!

Neuware sollten wir auf jeden Fall beim Händler kaufen. Der kann Garantie geben und wir haben auch ein Rückgaberecht, wenn mit dem Artikel etwas nicht stimmt.

Autor: Timo Heiner

Mehr zu diesem Thema sowie weitere spannende Themen erfahrt Ihr HEUTE ab 18 Uhr in der Sendung "Technik für Alle"!

 

 

Erdbeerbowle

| Aktuelles