Was ist NAS?

| Aktuelles

Egal ob Musik, Serien oder Filme. Streaming wird immer beliebter. Da kommen schnell große Datenmengen zusammen. Toll ist es, wenn man darauf jederzeit zugreifen kann, aber dennoch nicht alle Daten auf dem Tablet oder Smartphone haben muss. Hier ist ein Netzwerkspeicher eine geniale Lösung. Netzwerkspeicher – kurz genannt „NAS“. Das steht für „Network Attached Storage“. Das ist ein Speichergerät, was im eigenen Netzwerk – also am Router angeschlossen wird. Dort kann man Dateien wie Filme, Musik oder Fotos speichern und von überall darauf zugreifen. Außerdem bietet es die Möglichkeit, dass z.B. auch Familienmitglieder auf die Daten zugreifen können. Es ist schneller, günstiger und vor allem sicherer als eine öffentliche Cloud im Internet. Es ist sozusagen der eigene Speicher vor Ort, über den man die komplette Kontrolle hat und nicht von Drittanbietern abhängig ist.

Die kosten für so ein Gerät richten sich nach der Speichergröße. Während aber beim Speichern in einer Cloud monatliche Gebühren anstehen, ist ein NAS-System eine einmalige Investition. Zurzeit liegt der Preis bei ca. 100 Euro für 1 TB. 1 TB – das sind 1000 GB. Da passen rund eine viertel Million Fotos drauf, 250 Filme oder 6,5 Millionen Dokumentenseiten.

Ein NAS-System zuhause zu integrieren ist wirklich Kinderleicht. Einfach mit dem Strom verbinden und per Kabel an den Router anschließen. Schon können wir unsere Daten drauf ablegen oder sogar unsere ganze Festplatte vom PC spiegeln. Das hat den Vorteil, wenn der Rechner mal kaputt geht, sind unsere Daten auf unserem NAS-System gesichert.

 

 

 

Beliebte SchlagerVideos

Ramon Roselly - Herzenssache (Offizielles Album Video)

Ramon Roselly - Herzenssache (Offizielles Album Video)

Die Amigos - Die Legende von Babylon (Offizielles Video)

Die Amigos - Die Legende von Babylon (Offizielles Video)

Semino Rossi - Hola, Hola - Hast Du heute Abend Zeit für mich

Semino Rossi - Hola, Hola - Hast Du heute Abend Zeit für mich