Spikey sucht ein Zuhause

| Aktuelles

Der sportliche Piet heißt jetzt Spikey und sucht erneut ein Zuhause. Die persönlichen Umstände der Familie haben sich drastisch geändert, dass sie sich nicht mehr ausreichend und artgerecht um ihn kümmern können.

Piet (Spikey) ist mit seinen 1,5 Jahren, ein aufgeweckter, aktiver Junghund. Er ist ca. 60 cm groß, sehr lernwillig und freut sich immer auf neue Herausforderungen und Abenteurer. Er liebt es im Wasser zu toben, am Fahrrad zulaufen, auch ist er gerne ein Begleiter beim Inliner laufen. Piet (Spikey) kennt auch bereits das Arbeitsumfeld im Büro, wo er steht’s positiv aufgefallen ist. Er findet es toll sich Streicheleinheiten abzuholen, aber er weiß ganz genau wann gearbeitet werden muss. Dann legt er sich einfach hin.

Piet (Spikey) fahrt gerne im Auto mit, ist stubenrein und kann schon alleine bleiben, wenn er im Vorfeld gut ausgelastet ist, legt sich in seine Box und schläft. Die Box ist für ihm ein wichtiger Rückzugsort. Mit Kinder ist er ganz lieb und vorsichtig. Er geht regelmäßig in die Hundeschule, wo er schon alle Grundkommandos erlernt hat. Piet (Spikey) findet Artgenossen ganz toll, mit denen kann er so richtig rumtoben. Katzen sind nicht so seine Freunde. Er hat grundsätzlich einen Jagdtrieb, aber lässt sich bei Rehen/ Hasen abrufen, auch wenn er schon bereits losläuft. Piet (Spikey) kann aber auch etwas stur sein, zudem ist er auch wachsam und könnte Hütehund-Gene haben.

Unser Traumhund sucht eine erfahrene Familie, die gerne in der Natur unterwegs ist. Ein Ersthund kann gerne in der Familie leben, ist aber kein Muss für eine Vermittlung. Katzen sollten dort nicht leben. Kinder die schön älter und erfahren im Umgang mit Hunden sind, ist auch kein Problem. In der Stadt würde er sich nicht so wohl fühlen, darum wäre ein Haus mit Garten, ländlich gelegen das Beste für Piet (Spikey). Er würde gerne weiterhin in die Hundeschule gehen, dafür sollten seine neuen Menschen bereit sein und auch viel Zeit mit ihm verbringen.

Piet (Spikey) ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Er wird nur nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro vermittelt. Dann bringt er auch seinen EU-Heimtierausweis mit.

Seine Kontaktdaten findet ihr hier

Windkraft

| Aktuelles