Sarah Engels - Kussklausel

| Aktuelles

Seit Sarah Engels im vergangenen Sommer verraten hat, dass sie einen Film dreht, haben ihre Fans darauf gewartet. Am 17. Januar war es endlich soweit. Pünktlich um 20:15, zur besten Sendezeit lief der Film "Die Tänzerin und der Gangster - Liebe auf Umwegen".  Eine Geschichte über die alleinerziehende Toni (Sarah Engels), die von der Karriere als Musicaldarstellerin träumt. Mitten im Alltagschaos trifft sie auf Tom (Christopher Patten), der eine dunkle Seite hat. Sarah Engels tanzt, singt, lacht, weint, schreit. Der Film  ist voller Emotionen. Trotzdem muss er ohne die ganz großen Gefühle auskommen. Auf einen Kuss haben die Fans vergeblich warten müssen. Das liegt an einer Kussklausel, die Sarah auferlegt hat. Darin ist verankert, dass es keinen Kuss im Film geben wird. Filmküsse als No-Go. Ihren Mann Julian wird es gefreut haben.