Olaf und die Flippers - Aus den Augen, aus dem Sinn

| Aktuelles

Über vier Jahrzehnte feierten die Flippers Riesenerfolge und zählen bis heute zu den größten Schlagerikonen aller Zeiten. Im Jahr 2011 war Schluss: Nach ihrem finalen Auftritt bei Florian Silbereisens (42) „Frühlingsfest der Volksmusik“ löste sich die Formation auf. Fünf Jahre danach starb Schlagzeuger Manfred Durban (†74). Einzig Olaf Malolepski (77) macht bis heute als "Olaf der Flipper" weiter und ist nach wie vor auch mit den Titeln der Flippers erfolgreich. Gerade erst vor zwei Jahren wurde ihr 2009 veröffentlichter Titel "Wir sagen Dankeschön" zum viralen Superhit und wird seitdem sogar auf großen Rock- und Electro-Veranstaltungen gespielt.

Bei derartigen Erfolgen drängt sich die Frage nach einem Band-Comeback förmlich auf. Dass die Reunion zustandekommt ist allerdings mehr als fraglich. Im Interview mit schlager.de gab Olaf zu:  „Wir haben keinen Kontakt. Das ist ja so: Wenn man 44 Jahre zusammen war. Dann: aus den Augen, aus dem Sinn. Das ist aber ganz normal. Wenn man sich mal auf einem Straßenfest sieht, freut man sich. Man sagt Hallo, wie geht's denn so. Wir waren ja jeden Tag zusammen. Das war schon sehr intensiv. Wir haben etwa 150 Termine im Jahr gespielt. Jeder geht jetzt seinen eigenen Weg.“

Die Frage, ob Gitarrist Bernd Hengst (76) für eine Wiedervereinigung offen wäre, kann Olaf selbst nicht beantworten: „Ich weiß nicht, ob Bernd keine Lust mehr hat. Wir haben uns 2011 getrennt, ich habe halt als Olaf der Flipper weiter gemacht. Und meine Kollegen haben aufgehört.“ Die Fans würden sich angesichts der anhaltenden Beliebtheit sicher freuen.

Volles Haus bei Eva Luginger

| Aktuelles
Meistgeklickt