Food-Pairing - 4 Rezepte, die ihr euch nicht getraut hättet

| Aktuelles

Food-Pairing bedeutet, die Kombination von zwei verschiedenen Zutaten, die auf den ersten Geschmacksblick nicht zusammen passen. Auf chemischer Basis aber besonders gut. Dieser Ansatz wurde 1992 von dem britischen Sternekoch Heston Blumenthal geprägt. Wir haben hier 4 Rezepte für euch gefunden, die ihr euch so garantiert nicht getraut hättet.

Garnelen mit Zimt und Vanille
Die Garnelen werden mit etwas Knoblauch und Chili in Pflanzenöl angebraten. Sobald sie gar sind, gibt man Salz und Pfeffer sowie eine Prise Zimt und das Mark einer Vanilleschote hinzu.
Tipp: Vor allem zu Pasta schmeckt diese Food Pairing Kombination herrlich.

Blumenkohl mit Kakao
Ob als Beilage zu einem Fleischgericht oder als vegetarischer Hauptgang, dieses Food Pairing Rezept begeistert Blumenkohlliebhaber ebenso wie Schokofans. Dafür einfach den Blumenkohl wie gewohnt in Salzwasser kochen, anschliessen kurz in Butter anbraten und mit ungezuckertem Kakaopulver bestreuen.
Tipp: Wer es etwas süsser mag, mischt eine Prise Puderzucker in den Kakao.
Auch noch lecker: Avocado mit Bitterschokolade

Steak mit Popcorn
Nur Mut! Das Rindersteak in circa zwei bis drei Zentimeter dicke Scheiben schneiden, von beiden Seiten kurz anbraten und anschliessen für circa 20 Minuten bei 100 Grad im Ofen nachgaren lassen. Währenddessen 50 Gramm Zucker bei mittlerer Hitze in einer Pfanne schmelzen, anschliessend mit Sahne ablöschen, kurz aufkochen und einköcheln lassen. Dann stellen Sie in einem Topf mit heissem Öl aus Popcornmais Popcorn her. Alles zusammen auf einem Teller anrichten.
Tipp: Wer noch eine Geschmacksnote hinzugeben will, richtet noch einen Kräuterquark an.

Mozzarella mit Mango und Walnüssen
Als erfrischender Snack im Sommer eignet sich dieses Food Pairing Gericht besonders gut. Dafür wird Mozzarella und Mango in Schieben geschnitten und wechselnd auf einem Teller verteilt. Nun hackt man ein paar Walnüsse klein, streut sie über den Teller und gibt anschliessend ein paar Tropfen Olivenöl, etwas Pfeffer und Salz sowie ein paar Korianderblätter darüber. Fein!

(Quelle: https://www.femelle.ch/life/food-pairing-10-aromakombinationen-zum-nachkochen-1736)

Windkraft

| Aktuelles