E-Auto Tankladung

| Aktuelles

Elektroautos aufladen - das waren anfangs noch Zeiten, in denen das Aufladen deutlich günstiger war. Und zum Teil wurde auch grossmundig mit Gratis-Strom geworben.
Doch heute ist das Stromtanken mittlerweile eine Wissenschaft für sich. Viele unübersichtliche Tarife und stark steigende Preise vermiesen E-Autofahrern die Laune.
München will im April seine Ladepreise bis zu 80 Prozent erhöhen. Auch im Rest von Europa explodieren derzeit die Aufladepreise für E-Autos.
Eine Untersuchung von LichtBlick und Statista unter den 13 grössten Ladesäulen-Betreibern ergab: Stromtanken an der öffentlichen Schnell-Ladestation ist bis zu horrenden 140 Prozent teuer, an der normalen Ladesäule immer noch bis zu 48 Prozent teurer als zu Hause. Ralph Kampwirth von LichtBlick kommentierte: "Die völlig willkürliche Preistreiberei der Ladesäulenbetreiber gegenüber Wettbewerbern verstößt gegen das Kartellrecht."

HIER GIBT ES DEN LADESÄULEN-CHECK.

Herbert Engelmohr vom Automobilclub von Deutschland AvD bemängelt zudem, dass ihr an der Ladesäule nicht immer direkt seht, was ihr bezahlt:

Bei einem Autofahrer hat sich die Jahre über eingefleischt beim Tanken: "Für 100 Kilometer Fahren benötige ich Sprit für soundsoviel Euro".
Ganz anders bei E-Autos. Wären transparente Preise an der Ladesäule und ein Vergleichsmaßstab vorhanden, dann könnten Autofahrer direkt erkennen, dass Strom tanken sogar teurer ist als Sprit:

AVD Ladesäulenpreise

Transparente Preise wie bei den herkömmlichen Tankstellen ist der Wunsch an die Politik von Herbert Engelmohr vom Automobilclub von Deutschland AvD:

Sparmöglichkeiten hingegen gibt es immer weniger. Entweder ihr tankt Euer Elektro-Auto daheim oftmals deutlich günstiger als unterwegs, oder ihr sucht Euch Kostenlos-Angebote bei Geschäften im Umkreis.
Da aber immer häufiger Stromschnorrer die Ladesäulen der blockieren, reagiert der Handel darauf. Immer mehr Läden wie Ikea, Aldi und Co ziehen den Stecker beim kostenlosen Aufladen, oder beenden das Aufladen bei einem erreichten Limit.