10 Kräuter gegen 100 Krankheiten

| Aktuelles

Bei Kopfschmerzen greifen wir schnell zu Tabletten, beim Schnupfen zu Medikamenten. Immer mehr Menschen greifen statt zu medizinischen Produkten wieder auf die Kraft der Natur zurück. Kräuter werden schon seit Jahrhunderten als Heilmittel bei Krankheiten eingesetzt. Vorurteile wie "Eostherik", "Beweihräucherung" stehen da schnell im Raum. Wer an die Kraft der Natur glaubt ist aber noch lange keine Kräuterhexe, erklärt Dr. Franziska Rubin

In ihrem Buch „10 Kräuter gegen 100 Krankheiten“ erklärt sie auch die Vorteile gegenüber herkömmlichen Medikamenten

 Die natürlichen Wundermittel sind vielseitig einsetzbar. Kräuter wirken äußerlich anders als innerlich, wie sie am Beispiel von Rosmarin erklärt

 

  Laut der Expertin sollte man diese 10 Kräuter unbedingt in seiner heimischen Garten-Apotheke haben

Die Vorurteile gegenüber Heilkräutern sind groß. Sie wirken langsamer oder nur bei denen, die daran glauben. Studien haben mittlerweile das Gegenteil bewiesen.