Nino de Angelo

Foto: Franz Scheepers

Das Leben von Nino de Angelo

Leben

Nino de Angelo wurde am 18. Dezember 1963 unter dem Namen Domenico Gerhard Gorgoglione in Karlsruhe geboren. 

Musikalische Karriere

Seine musikalische Karriere begann in Köln - genauer gesagt - in der Pianobar „Die Taste“, wo Ninos musikalisches Talent entdeckt wurde. Mit 17 Jahren nahm er seine erste Platte auf. 1982 brachte der Sänger seine erste Single „Und ein Engel fliegt in die Nacht“  auf den Markt. Seinen größten Erfolg konnte er ein Jahr später mit der Veröffentlichung seiner Single „Jenseits von Eden“ feiern. Die Single wurde mit Gold ausgezeichnet und hielt sich 25 Wochen in den deutschen Charts. 1984 folgte das Album „Atemlos“, sowie 1987 „Durch tausend Feuer“, das von Harald Steinhauer produziert wurde. 1989 produzierte Nino de Angelo zusammen mit Dieter Bohlen den Titel „Flieger“, mit dem er beim Eurovision Song Contest den 14. Platz belegte. Der Titel „Samuraji“, den er ebenfalls mit Bohlen produzierte, konnte sich auf Platz 11 der deutschen Charts platzieren. Anfang der 1990er-Jahre trennte Nino sich von Produzent Bohlen und wollte seine Musik in Richtung Rock verändern. Jedoch kam seine neue Musik nicht so gut an, sodass seine Alben floppten. Gesundheitliche Probleme stellten sich ihm in den Weg und er legte eine musikalische Pause ein. 2002 nahm er mit dem Titel „Und wenn du lachst“ erneut an der Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest teil, jedoch ohne Erfolg. Als er zusammen mit Chris Noman die Single „Ich mach meine Augen zu (Everytime) aufnahm, konnte Nino seit langem mal wieder einen Erfolg verzeichnen. Die Single platzierte sich in Deutschland und Österreich in der Hitparade. 2011 nahm er zusammen mit dem Rapper Eko Fresh seinen Hit „Jenseits von Eden“ neu auf. Dann 2012 erschien das Album „Das Leben ist schön“, das in den deutschen Albumcharts auf Platz 72 einstieg. Sein aktuelles Album „Gesegnet & verflucht“ erschien 2021 und erreichte Platz 2 der deutschen Albumcharts. 

Auszeichnungen

Nino de Angelo erhielt drei Mal die Goldene Stimmgabel. Außerdem wurde ihm für seinen Titel „Jenseits von Eden“ der Löwe vom Radio Luxemburg überreicht. 

Privat

Nino heiratete 1986 seine erste Frau Judith Coersmeier, die jedoch 1998 geschieden wurde. Die beiden bekamen während ihrer 12-jährigen Ehe eine Tochter und einen Sohn. Die zweite Ehe mit Schauspielschülerin Michaela führte Nino von 2003 bis 2006. Ein Jahr später folgte die dritte Ehe mit seiner Jungendfreundin Renée, die jedoch fünf Jahre später beendet wurde. 2014 heiratete Nino seiner vierte Frau Larissa Schmitt. Auch diese Ehe wurde 2018 beendet. Aktuell lebt Nino mit der 45-jährigen Simone im Allgäu. Mit ihr kann er sich sogar eine fünfte Ehe vorstellen. 

 

{shariff theme=color orientation=horizontal}

Beliebte Videos von Nino de Angelo

Links zu Nino de Angelo