ABBA

Das Leben von ABBA

ABBA war eine schwedische Popgruppe, die aus den damaligen Paaren Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus sowie Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson bestand. Die vier Musiker gründeten 1972 in Stockholm die Band ABBA und gehören mit rund 400 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte. 

 

Musikalische Karriere

Am 01. November 1970 traten die vier Musiker zum ersten Mal als Gruppe - damals noch unter dem Namen "Festfolket" - auf. Der erste gemeinsame Fernsehauftritt folgte kurze Zeit später im Dezember 1970, bei dem sie den US-amerikanischen Songklassiker "California, Here I Come" in Western-Kostümen präsentierten. "People Need Love" wurde im Juni 1972 veröffentlicht und erreichte Platz 17 der schwedischen Single-& Album-Verkaufcharts sowie Platz 3 in der "Tio i Topp"-Hitparade. Aufgrund des gemeinsamen Erfolgs, brachten die vier Künstler im Frühling 1973 ihr erstes Album unter dem Namen "Ring Ring" heraus. Sie belegten mit ihrem Album die ersten drei Plätze der schwedischen Verkaufscharts. Das Album wurde außerdem in 15 Ländern veröffentlicht und erreichte auch in Dänemark und Belgien Platz 1 der Singlecharts.

Um auch in Deutschland an Bekanntheit zu gewinnen, nahm ABBA seine Lieder zukünftig auch mit deutschen Texten auf. So wurde der Song "Hej Gamle Man" zu "Hey, Musikant" sowie "Livet gar sin gang" zu "Was die Liebe sagt" umgeschrieben. Am 06. Januar 1973 hatte ABBA seinen ersten Auftritt im deutschen Fernsehen. In der Musiksendung "Disco" performte die Band ihre Single "People Need Love". Im September 1973 begann ABBA mit den Aufnahmen für das zweite Album, welches im Winter 1973/74 unter dem Namen "Waterloo" veröffentlicht wurde und erreichte erneut die Spitze der schwedischen Hitparade. 

Einen weiteren Erfolg erzielte ABBA beim Grand-Prix in Brighton, wo sie mit ihrem Titel "Waterloo" Platz 1 belegten. 

Den Höhepunkt ihrer Karriere erzielten sie 1976 mit dem Titel "Mamma Mia" sowie "Dancing Queen", der weltweit über 6 Millionen Mal verkauft wurde. Das Album "Super Trouper" wurde im November 1980 veröffentlicht und war das meistverkaufte Album des Jahres. 

Obwohl sich beide Paare bis 1981 trennten, nahmen sie dennoch gemeinsam das Album "The Visitors" auf, dieses sogar einer der ersten Audio-CDs in der Musikgeschichte war. 

 

Auszeichnungen

ABBA erhielt in neun aufeinander folgenden Jahren von der Jugendzeitschrift Bravo den Bravo Otto in der Kategorie "Band". 

Seit Oktober 2012 sind die vier Künstler auch als Wachsfiguren im Madame Tussauds in London zu sehen. 

 

{shariff theme=color orientation=horizontal}

Links zu ABBA