9:00 bis 13:00 Uhr
Café Paradies
mit Gedeon Degen

Erster Cybernotstand in Deutschland ausgerufen

Aktuell wurde der erste Cybernotstand in Deutschland ausgerufen. Hacker haben die Behörden-Computer im Landkreis Anhalt-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt lahmgelegt. Betroffen sind 160.000 Einwohner. Voraussichtlich zwei Wochen lang soll in den Systemen vieles nicht mehr funktionieren.

Behörden-Sicherheitsberater Hartmut Pohl von der "Sicherheitsberatung Softcheck" sagt im Radio Schlagerparadies-Interview:

Das zuständige Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik arbeitet mit an der Behebung des Schadens und will sich aufgrund des laufenden Vorfalls auf unsere Nachfrage hin nicht weiter dazu äußern. 

Behörden-Sicherheitsberater Hartmut Pohl beschreibt das Ausmass des Hacker-Angriffs

Deutschland hat also dringenden Nachholbedarf vorhandene Sicherheits-Löcher in seinen Behörden zu stopfen.

Jetzt müssen Verhandlungsprofis ran, um das Lösegeld zu drücken oder zu vermeiden. Auch die ergaunerten Daten von uns Bürgern stehen im Fokus, dass diese bei den Erpressern anschließend gelöscht werden

Hinter den Hacker-Angriffen, wie es im Landkreis Anhalt-Bitterfeld der Fall ist, steckt eine weltweite Industrie, die Hand in Hand zusammenarbeitet

Behörden-Sicherheitsberater Hartmut Pohl von der "Sicherheitsberatung Softcheck" im Radio Schlagerparadies-Interview über den ersten Cybernotstand, der aktuell in Sachsen-Anhalt ausgerufen wird.